Entwickle gemeinsam deinen eigenen Endpunkt für die Föderierte Inhaltssuche (FCS) und integriere deine Ressourcen in die Text+ Suchinfrastruktur!

Autoren: Thomas Eckart, Erik Körner, Uwe Kretschmer

Bildhinweis: Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Eingangsbereich, Foto: Dirk Brzoska

Am 16./17. November führen wir in der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig den Text+ Resource and Search Integration Hackathon durch! Unser Motto ist: Entwickle gemeinsam deinen eigenen Endpunkt für die Föderierte Inhaltssuche (FCS) und integriere deine Ressourcen in die Text+ Suchinfrastruktur!

Veranstaltungswebseite mit Anmeldung

https://events.gwdg.de/e/TRSIH

Worum geht es?

Ziel unseres Hackathons ist die Entwicklung eines eigenen FCS-Endpunktes um Ressourcen in die Text+ Suchinfrastruktur zu integrieren. Die Text+ Suchinfrastruktur besteht aus dem FCS-Aggregator  als zentralen Einstieg in die Inhaltssuche und (geographisch) verteilten Endpunkten mit Textressourcen der einzelnen Institutionen. Im Rahmen dieses Hackathons wird es Vorträge zur FCS-Architektur und -Spezifikation, zu Beispiel-Implementierungen und Query-Übersetzungen geben. Im Zentrum der Veranstaltung stehen die Hands-On Sessions zur Entwicklung der eigenen FCS-Endpunkte, unterstützt von erfahrenen FCS-Entwicklern.

Wann & wo?

Wir treffen uns am 16./17. November in Leipzig in den Räumlichkeiten der Sächsischen Akademie der Wissenschaften. Für Personen die nicht Teil des Text+ Konsortiums sind, ist ein Reisekostenzuschuss in Höhe von bis zu 300€ möglich.

Die wichtigsten Eckdaten

  • Du bist idealerweise Softwareentwickler/in für die zu integrierende Ressource.
  • Du bringst eigene Ressourcen mit, die bspw. in oder über ein Repository deiner Institution bereitgestellt werden. Ohne geht es nicht.
  • Optimal ist es, wenn die Ressource über eine API abfragbar ist. 
  • Ausreichend ist es auch, wenn wir im Hackathon auf die Ressource über ein lokales Testdeployment zugreifen können. Das kann Solr, ElasticSearch, (No)SketchEngine, MySQL oder … sein.
  • Du bringst deinen eigenen Laptop mit.
  • Du verfügst über Programmierkenntnisse in Java oder Python, und bist damit in der Lage unsere Referenzimplementierungen (FCS-Bibliotheken) zu verwenden.

Wie du oben sehen kannst, erwarten wir von dir eine gewisse Vorbereitung. Wenn du unsicher bist, ob unser Angebot für dich passt, sprich uns einfach an. Über die oben genannten Punkte hinaus, stehen für uns aber auch der Austausch und das gemeinsame Lernen im Vordergrund. Wir freuen uns auf deine Teilnahme!

Zitiervorschlag
Thomas Eckart/Erik Körner/Uwe Kretschmer: Entwickle gemeinsam deinen eigenen Endpunkt für die Föderierte Inhaltssuche (FCS) und integriere deine Ressourcen in die Text+ Suchinfrastruktur!, in: Text+ Blog, 14.09.2023, https://textplus.hypotheses.org/7363.

Bildhinweis: Sächsische Akademie der Wissenschaften zu Leipzig, Eingangsbereich, Foto: Dirk Brzoska.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Text+ Mitglied (2023, 14. September). Entwickle gemeinsam deinen eigenen Endpunkt für die Föderierte Inhaltssuche (FCS) und integriere deine Ressourcen in die Text+ Suchinfrastruktur! Text+ Blog. Abgerufen am 24. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/uqh7

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search